Einstufung 4-Tage-Intensiv-Training und Bildungsurlaub


(Englischkurs 1-2 Mal abends?  Den Level ermitteln Sie einfach bei Ihrem Probetraining)


Bitte tragen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir die Einstufung der Anmeldung zuordnen und Sie über das Ergebnis informieren können.

Bitte übersetzen Sie diese Sätze spontan - ohne Hilfsmittel - damit das Ergebnis nicht beeinflusst wird. Wenn Sie einen Satz gar nicht, nur unvollständig oder aus Ihrer Sicht wahrscheinlich nicht richtig übersetzen können, ist dies kein Problem. Es zeigt uns lediglich, dass Ihr Sprachlevel entsprechend niedriger ist. Lassen Sie das Feld in diesem Fall bitte leer oder schreiben Sie so viel und das hinein was Sie wissen. 

Wie werten wir Ihre Einstufung aus?


Theoriekenntnisse sagen wenig über die Fähigkeit der Sprechpraxis aus. Es könnte also durchaus sein, das einem Interessenten die Einstufung mit 100 Punkten gelingt, er dann aber mangels Sprechpraxis wenig geübt ist. Ein Praktiker kann sehr wortgewandt wirken, hat jedoch wenig grammatikalische Kenntnisse und macht deshalb beim Sprechen viele Fehler. Fehler sind gut, aus ihnen lernen wir und verbessern dadurch die Sprach-Qualität.

Missverständnisse werden weniger, weil wir uns im Laufe des Trainings klarer und deutlicher ausdrücken. Wir verstehen die Gesprächspartner aufgrund des wiederholten Trainings schneller und besser. Wir nutzen Wörter, die eine Situation treffender beschreiben. Die Kommunikation wird entspannter und flüssiger.

Wie in einem Meeting in Ihrem Unternehmen auch, sprechen die einzelnen Kollegen unterschiedlich viel. Einer ist sprachlich aktiver, der nächste weniger. Eine Kollegin formuliert sehr gewählt, eine andere routiniert und schnell, wieder eine andere drückt sich sich knapp und klar aus, nutzt nur wenige Wörter. Alle sprechen eine Sprache, ihre Muttersprache.

Diese Unterschiede haben wir grundsätzlich auch während eines Englischtrainings. Verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Berufen, mit voneinander abweichenden Charakteren und Persönlichkeitsentwicklungen treffen zusammen. Sie könnten alle in etwa dieselben theoretischen Kenntnisse haben, vergleichbar 6 oder 9 Jahre Schulenglisch und trotzdem werden Sie Unterschiede feststellen. In einer so kleinen Gruppe mit
nur 2-4 Personen ist dies meist kein Problem, da der Trainer dies gut abfangen kann.

Haben Sie jedoch, abgesehen von guten theoretischen Vorkenntnissen bereits regelmäßig Sprechpraxis in Ihrem Beruf und möchten sich sprachlich von B2 zu C1 weiterentwicklen, informieren Sie mich bitte darüber. Dann plane ich für Sie einen weiteren Englisch-Intensivkurs ein. Ihr B2-Level und der typische, jede Woche startende Englischkurs mit Level B1 passen dann nicht zusammen. Würden Sie gemeinsam trainieren, wäre ein Teil unterfordert und der andere überfordert. Motivationsverlust wäre die Folge und Sie alle hätten nur einen geringen Nutzen. Das darf nicht sein.

Am Ende des Trainings sollten Sie einen klaren, eindeutigen Fortschritt Ihrer sprachlichen Fähigkeiten fetstellen können. Und das Training soll Ihnen Spaß machen. 

In den Sätzen sind eine Reihe von grammatikalischen Elementen enthalten, die verschiedenen Kenntnisstufen entsprechen. Fehlt Ihnen beim Aufschreiben das eine oder andere Wort ist das kein Problem. Ziel ist es eher herauszufinden, ob und wie Sie verschiedene Zeiten einsetzen und inwieweit Sie sich an Grammati erinnern. Was ist noch da, was fehlt. Was wir für das Englischtraining benötigen ist die grammatikalische Basis.

Sie sollten sich an Grammatik erinnern, sobald wir darüber sprechen. Wir wiederholen alles, was Sie nicht mehr oder nur noch bruckstückhaft wissen. Aber erinnern geht schneller als neu lernen. Mit keinen oder sehr wenigen Vorkenntnissen (1-2 Volkshochschulkurse oder 2 Jahren Schulenglisch) ist ein mehrtägiges Englisch-Intensivtraining nicht erfolgreich und deshalb bieten wir es auch nicht an.

Übersetzen Sie jetzt bitte einfach die deutschen Sätze im Formular oben. Ich sende Ihnen die manuelle Auswertung im Laufe der nächsten 24 Stunden.

Bis zum Wiederhören oder -lesen,
Ihr Harald Schneider