Fragen und Antworten zu
Englisch-Trainingsmöglichkeiten - 2


... your English-Job-Boosting!



Warum wird der zweite Teil des Vorstellungsgespräches auf Englisch geführt?

Steht in der Stellenbeschreibung als notwendige Fähigkeit heute “Englisch in Wort und Schrift” bedeutet dies auch, dass der neue Mitarbeiter sicher Englisch schreiben und mittlerweile unumgänglich, auch sicher Englisch sprechen und verstehen kann. Waren früher nur Mitarbeiter/innen mit Kundenkontakt im Ausland betroffen, sind es heute fast alle Mitarbeiter/innen eines Unternehmens.

Grund: Immer mehr Kollegen im Unternehmen selbst sprechen neben ihrer Muttersprache nur Englisch. Meist sind dies Fachkräfte aus dem EDV-, IT- oder Buchhaltungsbereich. Aufgrund des Fachkräftemangels werden Spezialisten aus dem Ausland angeworben.

Outsourcing hat ebenfalls dazu beigetragen, dass Prozesse ausgelagert werden ins inner- oder außereuropäische Ausland. Der Ersatz für frühere deutschsprachige Kollegen sind dann die Partnerunternehmen meist in Polen, der Türkei, Rumänien oder Indien.

Mit diesen sind beispielsweise Prozesse bezüglich Produktion, Logistik, Lagerhaltung, Buchhaltung oder IT telefonisch, per E-Mail oder per Skype oder Videokonferenz abzustimmen. Englisch sprechen müssen also heute auch Mitarbeiter/innen in der Produktion, im Lager, im Versand, in der Logistik. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen auf unserer Website www.vorstellungsgespraech-in-englisch.de oder telefonisch. Telefon: 06721 994741.

Sind meine Englischkenntnisse gut genug? Sind sie ausreichend? Bin ich gut genug? 

Möchten Sie in einer Gruppe abends Ihre Sprechpraxis verbessern, besuchen Sie uns zu einem unverbindlichen und kostenlosen Englisch-Probetraining. Dabei erleben Sie, wie die anderen in der Gruppe Englisch sprechen und erkennen schnell, zusammen mit Ihrer Trainerin oder Ihrem Trainer, ob dieser Englischkurs, der Sprachlevel und die anderen Teilnehmer/innen des Englischkurses gut zu Ihnen passen.
Weitere Fragen beantworten wir Ihnen auf unserer Website https://www.okenglisch.de oder telefonisch. Telefon: 06721 994741.

Wie wird eingestuft? Wie ist die Einstufung? Muss ich eine Einstufung machen?

Die sprachliche Einstufung findet während des Englischkurses statt. In einem Kommunikationstraining, in dem es Ihnen darum geht, besser und sicher Englisch zu sprechen, gibt es keine theoretische Einstufung wie in einer klassischen Sprachschule. Theoretisches Wissen abzufragen ist für ein Praxis-Training wenig sinnvoll.

Effektiver ist es dagegen, wenn Sie an einem Englischkurs teilnehmen und dabei erleben, ob die anderen so sprechen wie Sie. Oder ob ein fortgeschrittener Englischkurs besser geeignet ist, beziehungsweise einer mit niedrigerem Kenntnisstand. Ihr Trainer hilft Ihnen nach dem Englischkurs den passenden Kenntnis-Level für Sie auszuwählen.

Können statt kennen.

Bei OK-Englisch-Training ist weniger entscheidend, welche theoretischen Englischkenntnisse Berufstätige haben. Statt Schulenglisch theoretisch zu kennen, trainieren Sie hier aktiv das Sprechen auf Englisch für Beruf oder Vorstellungsgespräch. Sie sprechen dadurch gut und sicher, so natürlich und naheliegend wie Sie als Kind Ihre Muttersprache lernten.
Weitere Fragen beantworten wir Ihnen auf unserer Website okenglisch.de oder telefonisch. Telefon: 06721 994741

Bietet ihr Englischkurse auch in Wiesbaden an? Englisch-Intensivkurse auch in Mainz?

Ja, Englischkurse bieten wir auch in Wiesbaden an. Englisch-Intensivkurse für den Beruf oder Englisch-Crashkurse für das Vorstellungsgespräch finden ausschließlich in Wiesbaden statt. In unseren Filialen in Mainz, Bingen, München und Essen profitieren Sie von Trainings, die 1-2 Mal pro Woche stattfinden.


Wie bereite ich mich auf das Vorstellungsgespräch vor? Was kann ich tun?

Auf jeden Fall inhaltlich. Damit du alle verfügbaren Fakten und über das künftige Unternehmen und die wichtigsten Mitarbeiter dort kennst. Inhaltlich auch, indem du dich alle Details und Fakten über deine Qualifikation intuitiv und somit spontan sagen kannst. Du musst auch Einzelheiten bezüglich deiner Berufserfahrung mit relevanten Arbeitsbeispielen belegen können.

Relevant bedeutet, dass du nicht das antwortest, was du selbst als wichtig empfindest, sondern dass deine Antworten genau zu den Fragen der Personalverantwortlichen passen. Unterschätzt werden laut Personalleitern, die Einstellungsgespräche führen, von Bewerberinnen und Bewerbern immer wieder die persönlichen Stärken, auch Softskills genannt. Diese sollten dir ausnahmslos bekannt sein, du solltest sie bewerten, einstufen und auch hier passend zu der Stellenbeschreibung bei Bedarf punktgenau nennen. So punkten clevere Bewerber im Vorstellungsgespräch.

Außerdem solltest du sprachlich fit sein. Theoretisches Schulenglisch ist schon lange Schlüsselqualifikation. Jetzt ist es auch so, dass du gut Englisch sprechen solltest. Wie sonst kann man sich mit Kollegen, Partnern und Kunden in Europa oder anderen Kontinenten am Telefon und im persönlichen Gespräch verständigen, so dass deine Arbeit überhaupt erst möglich ist.

Da die meisten Bewerber gute bis sehr gute Sprachkenntnisse in der Bewerbung nennen, dies aus Unkenntnis der Anforderung oft unzutreffend übertrieben ist, sprechen Personalleiter odere Abteilungsleiter im zweiten Teil des Vorstellungsgespräches gerne Englisch. Sie möchten wissen, ob du so Englisch sprechen und verstehen kannst, dass es für die ausgeschriebene Stelle reicht. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen auf unserer Website www.vorstellungsgespraech-in-englisch.de oder telefonisch. Telefon: 06721 994741

Warum soll ich Englisch können? Warum muss ich Englisch sprechen? Ist Englisch wichtig? 

Weil mittlerweile nicht nur Kunden, Lieferanten, Vorgesetzte oder die Besitzer des Unternehmens, in dem du arbeitest, Englisch sprechen, sondern auch deine Kollegen, ist zumindest eine Fremdsprache ein Muss. Gut dass es meistens Englisch ist, weil diese Sprache mit am leichtesten zu lernen ist. In den letzten Jahren wurden und werden immer mehr Abteilungen ausgelagert.

Outsourcing führt dazu, dass deutschsprachige Mitarbeiter/innen einer Abteilung im Unternehmen ersetzt werden durch Mitarbeiter/innen eines Unternehmens im Inland, aus Kostengründen jedoch meist im Ausland ansässig. Da diese, je nach Landessprache unter anderem türkisch, polnisch oder rumänisch sprechen, können wir uns freuen, wenn eine Kommunikation auf Englisch möglich ist. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen auf unserer Website www.vorstellungsgespraech-in-englisch.de oder telefonisch. Telefon: 06721 994741.

Was bedeutet B1 bei der Einstufung? Was ist Level A2?

Laut GER (Gemeinsamer Europäischer Refenzrahmen für Sprachen) sind bei Level B1 folgende Fähigkeiten Voraussetzung: "Selbstständige Sprachverwendung. Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet.
Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben."

Da der Prüfungsschwerpunkt meist bei der Theorie liegt, stufen wir während des kostenlosen Probetrainings ein. Dadurch erkennen wir gleichzeitig die theoretischen Englischkenntnisse, vor allem aber die praktischen, das heißt, wie jemand Englisch spricht. Sicher, flüssig, oder hakelig, mit längeren Denkpausen bis hin zum Blackout durch plötzliche Überforderung und dadurch resultierend Angst oder Panik..


Gibt es Filialen auch in anderen Städten?

Filialen gibt es in Wiesbaden, Mainz, Bingen, Esen und München. In allen Filialen werden Englischkurse und Intensivtrainings angeboten, die 1-2 Mal pro Woche, jeweils 90 Minuten, abends stattfinden.

Mehrtägige Intensivtrainings, ganztags, an 4, 5 oder 7 Tagen, Wochenend-Englisch-Crashkurse oder das spezialisierte dreitägige Englischtraining "Vorstellungsgespräch auf Englisch" werden ausschließlich in Wiesbaden angeboten, damit Sie sie genau dann nutzen könne, wenn Sie sie brauchen. Kunden aus anderen Städten übernachten in Pensionen oder Hotels. 


Wie alt sind die anderen Teilnehmer? Bin ich zu alt?

Berufstätige zwischen etwa 25 und 55 Jahren nutzen Englisch-Kommunikations-Trainings für den Beruf. Meist Berufstätige, die bisher im Job eher Schriftenglisch brauchten. Sie lesen, schreiben und verstehen Englisch recht gut.

Sie haben aber ein Problem: Sie sprechen unsicher Englisch, da ihnen die Sprechpraxis fehlt. Genau dies trainieren wir überwiegend in den Englischkursen. Damit Berufstätige sicher, gut und vor allem entspannt Englisch sprechen.
Grammatik und Vokabular werden ebenso aufgefrischt und erweitert. Beides gehört ebenfalls zu einem Praxistraining. Aber nicht theoretisch, sondern, indem unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Tag 6 Stunden viel und oft Englisch sprechen.

Kann ich den Englischkurs wechseln? Was passiert, wenn ich keine Zeit mehr habe?

Alle Englischkurse oder Trainings, die 1-2 Mal pro Woche abends stattfinden, können jederzeit getauscht werden. Und das während der Kursdauer. Innerhalb einer Woche, wenn dies gewünscht wird. Wenn Tag und Zeit nicht mehr passen oder aber wenn der jeweilige Kurs selbst nicht mehr Ihren Vorstellungen entspricht



Wann kann ich das Training beginnen? Wann kann ich beginnen? Wann beginnt der nächste Kurs?

Alle Intensivtrainings beginnen JEDE Woche um 10:00 Uhr. Auch Englischkurse, die 1-2 Mal pro Woche jeweils 90 Minuten, abends stattfinden, können Sie jede Woche beginnen. In einem Englisch-Kommunikationstraining, erfolgt die Einstufung einfach durch ein für Sie kostenloses Probetraining.

Gemeinsam mit der Trainerin erkennen Sie während des Probetrainings, ob der Kurslevel für Sie passt. Wichtig ist auch, dass Sie sich in der Gruppe wohlfühlen. Da Teilnehmer zu unseren Intensiv-Englischkursen auch aus anderen Städten anreisen, ist ein vorheriges Probetraining vor Buchung der Intensiv- und Crashkurse nicht möglich. Wir besprechen vorab Ihre Vorkenntnisse ausführlich in einem persönlichen Telefongespräch, das auch die Beratung beinhaltet.

Wo kann ich mich beraten lassen? Wer berät mich?

Eine ausführliche Beratung erfolgt vorab telefonisch. Hierbei besprechen wir, ob der Kurslevel der Englisch-Intensivkurse oder Crash-Englischkurse für Sie geeignet ist, damit Sie von Ihrem Training so profitieren, wie Sie dies erwarten. Hierbei erkennen Sie auch, wie viele Tage eines Englisch-Intensivkurses für Sie und Ihre Ziele ausreichen.

Auch ein oft nachgefragtes Einzeltraining ist nicht immer sinnvoll und die optimale Lösung, abhängig von Ihrer persönlichen Situation. Termine, freie Kursplätze, welche Filiale welche Trainings anbietet, erfahren Sie bei unserem Gespräch. Ebenso, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten Englischkurse freie Kursplätze in den Englischkursen vorhanden sind, die vom Kurslevel zu Ihnen passen

Wer sind die Trainer? Welche Trainer haben Sie? Welche Qualifikation haben die Trainer?

Berufspraktiker, meist mit Hochschulabschluss und langjähriger Erfahrung als Englischtrainerinnen und Englischtrainer. Sie haben selbst in Wirtschaftsunternehmen gearbeitet, im englischsprachigen Ausland teils in Führungspositionen. Einige der Trainer/innen sind Muttersprachler, zweisprachig aufgewachsen mit Schulabschlüssen im englischsprachigen Ausland (Zwei unserer insgesamt 13 Trainer/innen mit Promotion).