OK-Trainerinnen und Trainer

erlebe Trainer*innen mit denen Englischtraining Spaß macht. 

Ihre OK-Trainer*innen

bei OK-Englisch-Training. Berufstätige wie Sie trainieren gemeinsam mit Ihnen Englisch-Sprechpraxis - für den Beruf. In einem 4-Tage-Intensiv-Englisch-Training, 90 Minuten am Abend, im Bildungsurlaub für das nächste Vorstellungsgespräch. Sie haben viel Spaß und sprechen nach dem Training sicher und flüssiger Englisch.

business-english-trainerin-anabel
Anabel
TRAINERIN

Business English, Pädagogik, Psychologie. Native speaker.
Spezialisiert auf
Online-Training
Inhouse-Training
VIDEO

Intensiv-Englisch-Training und Bildungsurlaub mit Gary
Gary
TRAINER

Native speaker/ (American-, US-, British English)
4-Tage-Intensivtraining 
 Bildungsurlaub
VIDEO

Achim, Ihr Trainer für Business English sowie Englisch-Training für Ingenieure, Führungskraefte und Management
Achim
TRAINER

Internationales Business, Ingenieur, Führungskraft im englischsprachigen Ausland. Forschung, Technik, HR, Controlling, Entwicklung,

Christine, Ihre muttersprachliche Trainerin fuer Intensiv-Training, Business English Filiale in Wiesbaden.
Christine
TRAINERIN

Intensiv-Training,
International Business, medical sector, export ...

Hans, Ihr Trainer für Business English, Accounting, sowie Englisch-Training am Abend
Hans
TRAINER

Spezialisiert auf Business English, Accounting
Abendkurse
Filiale: Wiesbaden

Shalini- Trainerin für Business English sowie Online-Einzel-Training, Online-Einzel-Coaching, Online-Einzelunterricht
Shalini
TRAINERIN

Professional European English Trainer (Business English) 
BA International Branding,
Certificate in English Journalism,
Certified Master Life Coach.

Christine, Ihre muttersprachliche Trainerin fuer Intensiv-Training, Business English Filiale in Wiesbaden.
Pat
TRAINERIN

Spezialisiert auf Sales, Marketing, Logistik
Ihr persönliches Coaching:
Einzel-Training,
Online-Gruppentraining.

Hans, Ihr Trainer für Business English, Accounting, sowie Englisch-Training am Abend
Agata
TRAINERIN

Life Coach, Licensed RTT Therapist, IEMT Practitioner.

Shalini- Trainerin für Business English sowie Online-Einzel-Training, Online-Einzel-Coaching, Online-Einzelunterricht
Victoria
TRAINERIN

Spezialisiert auf
Business English, Recht, Einzelunterricht,
Online-Training.

dozent-und-coach-spezialisiert-auf-wirtschaftsenglisch
Dr. phil.
Christopher Maidment
TRAINER/BERATER

Native speaker, Fachbuchautor, Dozent, Lehrauftrag an der International School of Management in München im Bereich Wirtschaftsenglisch. Promotionsstudium der englischen Philologie, Kommunikations-Wissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Seine Expertise für OK-Englisch-Training:

Harald Schneider - Trainer und Inhaber von OK-Englisch-Training
Natalie Marby
Therapeutin (Britisch/Deutsch)

Spezialisiert auf Englisch- Sprechangst.
"Redehemmungen
dauerhaft überwinden"

Gaby, Trainerin für Business English, Vertrieb, Akquise, Kundenbetreuung
Gaby
TRAINERIN

spezialisiert auf Vertrieb, Akquise, Kundensupport, Verlagswesen. Fremdsprachen-Korrespondentin  im englischsprachigen Ausland, sowie Niederlande.

Master of Business AdministrationFührungspositionen fuer Mittlerer Osten, Asien, Australien, Shanghai, VAE, Lateinamerika
Peter Rundqvist
TRAINER

 Master of Business Administration
Führungspositionen:
Mittlerer Osten, Asien, Australien, Shanghai, VAE, Lateinamerika.

dozent-und-coach-spezialisiert-auf-wirtschaftsenglisch
Harald Schneider
TRAINER/INHABER

Gründer (1985) und Inhaber von OK-Englisch-Training. Spezialisiert auf Marketing, IT, SEO, Business English.
Durchwahl:
0 67 21 - 9947-41 

Spezialisiert auf Vorstellungsgespräche
Angelo Groß
Personalberater

Spezialisiert auf Vorstellungsgespräche.
Ihr persönliches Coaching:

17 Vorteile Ihres Intensiv-Englisch-Trainings auf einen Blick:
Download / Druckversion

  • Sprachkurs spezialisiert auf Englisch -  auf Englisch sprechen - auf Englisch sprechen im Beruf.
  • Sie sprechen jeden Tag 6 Stunden Englisch. Konzentration aufs Sprechen. Kein Buch, keine App, keine Einheits-Inhalte für ALLE. Sinnvoller: Ihre beruflichen Inhalte gezielt trainieren. Verständigung auf Englisch für Ihren Beruf
  • Wortschatz bauen Sie auf, Grammatik frischen Sie auf. Das geschieht während des aktiven Sprechtrainings. Durch tägliche Wiederholung gelangt Erlebtes ins Langzeit-Gedächtnis und bleibt dort beweisbar länger, schneller abrufbereit.
  • Zwei bis drei andere Berufstätige in Ihrer Gruppe. Wenige Teilnehmende bedeuten mehr Sprech- und Trainingszeit für Sie. Ziel: Sie sprechen oft und viel Englisch. Insgesamt 30 Stunden in einem Intensiv-Englischkurs.
  • Alle Online-Sprachkurse beginnen JEDE Woche. Genau dann, wenn Sie Zeit haben. Voraussetzung: ein Kursplatz ist frei. Tipp: Rechtzeitig buchen.
  • Ein Online-Englischkurs - ein Trainer. Sie lernen sich schnell kennen. Deshalb bleibt er an allen Trainingstagen Ihr persönlicher Trainer, Coach und Ansprechpartner. Damit Sie sich bei uns und während Ihres Trainings wohl fühlen. Statt täglich wechselnder Trainer haben Sie bei OK  die         1-Trainer-Garantie.
  • Kursdurchführungs-Garantie gibt Ihnen 100% Planungs-Sicherheit. Englischkurse werden auch dann NICHT kurzfristig abgesagt, wenn zu wenige Kurs-Anmeldungen vorliegen. Das erspart Ihnen lästige Neuanträge, Organisation.
  • Sie lernen, üben, trainieren Englisch mit Native Speaker. Ihr Trainer ist Muttersprachler: British English, US English, Deutsch. Gary ist spezialisiert auf Kommunikationstraining für den Beruf. Seit 2014 ist er unser Top-Trainer für Intensiv-Englisch-Trainings, sowie Bildungsurlaub. Mit den meisten 5-Sterne-Bewertungen bei Google verifizierter, echter Kunden.
  • Effektiv Englisch lernen, schnell Fortschritte erzielen! Verwandeln Sie Schulenglisch-Kenntnisse in sicheres Sprechen. Warum? Praktische Tätigkeiten, die Sie live erleben, merken Sie sich schneller, langanhaltender und mit mehr Spaß. Sie kennen das von allen ihren praktischen Fähigkeiten. Learning by doing ist wirkungsvoller als langweiliges Pauken.
  • Trainieren Sie stets entlang Ihres persönlichen Bedarfs im Beruf. Bringen Sie übliche, standardisierte Sprachkurs-Inhalte weiter? Statt eines starren Kursplans trainiert Ihr Trainer mit Ihnen systematisch im Gespräch mit Ihren Berufs-Themen. Statt Konfektions-Training, flexibel angepasst an Ihren persönlichen Bedarf.
  • Kundenmeinungen: Kundenzufriedenheit ...
  • Englisch-Sprech-Garantie - für Ihren Beruf. Englisch erleben, statt Theorie-Infarkt. Sie sprechen konsequent und ständig Englisch. Sie gewinnen so auf natürliche Weise Sprech-Praxis. Echte Sprach-Routine, die wir Ihnen garantieren.
  • Ihr verdientes „Europa-Zertifikat"  (GER / Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) erhalten Sie am letzten Trainingstag persönlich von Gary (nutzen Sie Online-Training, kommt es per Post).
  • OK-Englisch-Training nutzen Sie wahlweise als Online-Training oder Präsenz-Training. Zusätzlich kurzfristig flexibel änderbar oder auf Wunsch tageweise wechselnd.
  • Beginn des Online-Englischkurses: Montag 10.00 - 17:00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag/Freitag, 9.00-16.00 Uhr.
  • Expertise zur Wirksamkeit der Intensiv-Englischkurse von Herrn Dr. phil. Christopher Maidment, Dozent an der International School of Management in München im Bereich Wirtschaftsenglisch, Fachbuchautor und English-Trainer. Muttersprache: Englisch. 
  • 4-Tage-Intensiv-Englisch-Training, nur 2-4 Berufstätige (€ 480,00)
  • 5-Tage-Intensiv-Englisch-Training, Bildungsurlaub (€ 580,00)
  • Einzel-Training oder Einzel-Coaching für Führungskräfte, Ingenieure (€ 40,00)
  • Telefonische Beratung: Tel. 0 67 21 - 99 47 41Mo. - Fr., 9.00 bis 20.00 Uhr. oder E-Mail
logo von ok-englisch-training - Englisch sprechen lernen für Berufstätige, intensiv.

Infos, Beratung, freie Plätze:
0 67 21 - 99 47 41         E-Mail

4-Tage-Intensiv-Englischkurse.
Bildungsurlaub, Wochenend-Training.
Einzel-Training, Business English-Coaching.
- Technical English mit Diplom-Ingenieur
- Präsenz- und Online-Englischkurse
- Englisch-Training, abends, 90 Minuten.

Trainieren Sie, sicher und entspannt Englisch zu sprechen - für Ihren Beruf.
Muttersprachliche Trainer*in, Zertifikat,
Training mit Ihren beruflichen Themen.

2-4 Berufstätige pro Gruppe für effektives Training.  Präsenz-Training in Wiesbaden ODER Online. Beginn JEDE Woche. Preise.


Möchten Sie OK-Englisch-Coach, Gesprächs-Moderator, Trainer*in werden (w/m/d)?

Nebenberuflich, als Quereinsteiger*in aus kaufmännischen oder technischen Berufen, Studierende, Muttersprachler*innen, Frühpensionär, Pensionär.

Haben Sie viel Spaß daran, mit berufstätigen Erwachsenen Englisch zu sprechen?

Sprechen Sie sehr gut und sicher Englisch? Möchten Sie in unserem Trainer-Team Moderator unserer Sprech-Praxis-Trainings werden? Dann erwartet Sie ein Job, der viel Spaß macht und Ihnen viel Freiheit bietet. Je nach Wunsch übernehmen Sie Einzeltrainings, Abendtrainings oder Ganztagestrainings.

Drei bis sechs Stunden pro Woche, mehr oder als Fulltime-Job. Sie trainieren das, wofür Sie sprachlich fit sind, woran Sie Freude haben und wofür Sie mental brennen.

Haben Sie viel Humor, ist folgendes unwichtig: Frau, Mann, divers, jung oder nicht mehr ganz so jung, Quereinsteiger aus anderen Berufen, Nationalität, berufstätig, frühpensioniert oder pensioniert. Rufen Sie einfach jetzt an oder schreiben Sie mir.

Englisch-Sprech-Praxis trainieren mit 2-4 Berufstätigen pro Gruppe. Interaktiv, dynamisch, ohne Buch, mit den beruflichen Themen unserer Teilnehmenden. Sind Sie bereit, überholte Schul-Denkmuster zu verlassen?

Möchten Sie Berufstätigen helfen, mit einem natürlichen, gehirnfreundlichen Englisch-Training leichter Englisch zu sprechen? Haben Sie Lust, mit Fantasie, aktivem, lebendigem Englischtraining Berufstätige zu begeistern?


  • Seit 1985 trainieren unsere berufstätigen Privat- aber auch Firmenkunden Sprechpraxis mit "Englisch-Sprach-Praktikern". Quereinsteiger/innen mit Berufspraxis in anderen Berufen erhalten von uns das nötige Knowhow und die Einarbeitung, um erfolgreiche/r Trainer*in zu werden. Dies soll nicht als Respektlosigkeit gegenüber Lehrer*innen aufgefasst werden, jedoch haben "Schul-Spezialisten" andere Zielgruppen und Ziele als Berufstätige in der freien Wirtschaft.
  • Sind Sie spontan und können flüssig in englischer Sprache agieren und reagieren? Wir arbeiten ohne Lehrbuch, ohne App, ohne Arbeitsblätter, nutzen also KEINE schriftlichen Hilfsmittel. Der OK-Trainings-Mix bietet den Rahmen, um systematisch und wirkungsvoll zu trainieren. 
  • Sie kennen die englische Grammatik so, dass Sie sie nach kurzer Einarbeitung leicht verständlich erklären können. OK-Trainer*innen sind und verstehen sich nicht als klassische Lehrer*innen, sondern als spontane Trainings-Coaches.
  • Wir erklären unseren Teilnehmer*innen grammatikalische Zusammenhänge. Kurz, leicht verständlich, für jeden Teilnehmer individuell. Nicht die Sprache steht im Vordergrund, wie in der Schule, sondern der Mensch, dessen Sprachproblem wir lösen
  • Ihre Trainingstermine bestimmen Sie selbst, nach Information an uns, ebenso wie Ihre Urlaubszeiten oder freie Tage. Haben Sie einen Trainingstermin (beispielsweise Montag, 17.30-19.00 Uhr) jedoch einmal übernommen, sollten Sie diesen auch möglichst durchgängig selbst trainieren (Urlaub, Krankheit selbstverständlich ausgenommen). 
  • Möchten Sie, nach kostenloser Einarbeitung, das OK-Trainingskonzept als Anleitung umsetzen, das Ihnen größtmögliche Trainings-Freiheit bei gleichzeitiger Einhaltung des Trainingssystems bietet?
  • Können Sie Jahrhunderte alte Schul-Denkmuster vergessen oder zumindest während des Trainings bei OK ausblenden? Begriffe wie Lernen, Lektionen, Lehrer, Schüler, Hausaufgaben sind bei OK ein No-Go. Training, Trainer*innen, Teilnehmer*innen zeigen eher, worum es geht: Üben, trainieren, wiederholen ... Sprechpraxis statt Schultheorie! KÖNNEN statt KENNEN
  • Wohnen Sie in der Nähe einer unserer Filialen (Wiesbaden, Mainz, München, Essen), ist dies ideal. 
  • Neben unseren Trainings in den Filialen, bieten wir Einzeltraining an, sowie Inhouse-Training in Unternehmen. Alle Trainings auch online. Sind Sie auch als Inhouse-Trainer*in tätig, benötigen Sie dafür einen PKW
  • OK-Englisch-Training, Harald Schneider, ist freiberuflich tätig. Das bedeutet, dass auch Trainer*innen, die für uns tätig werden, freiberuflich arbeiten. Details, wie Sie dies einfach und ohne zusätzlichen Aufwand mit Ihrer persönlichen Situation vereinbaren, besprechen wir in einem persönlichen Gespräch. 
  • Sind Sie an einer langfristigen Tätigkeit interessiert, möglichst mindestens 2 Jahre, freuen wir uns besonders.
  • Sind Sie interessiert, nebenberuflich selbstständig und mit Spaß Trainings mit und für uns durchzuführen, schreiben Sie mir bitte ein E-Mail mit CV (Lebenslauf) als PDF-Anlage. 
  • Info für Trainer*innen: Unterstützen Sie unsere Kunden, Ihre Teilnehmenden, alte, gelernte, bremsende Schul-Denk-Pfade zu verlassen. Helfen Sie Ihren Kursteilnehmern, wirkungsvoller zu lernen, zu trainieren, als sie es aus ihrer Schulzeit kennen. 

Wichtige Informationen für neue OK-Trainer*innen

Gelingt es Ihnen als Trainer und Moderator ohne Medienunterstützung (Bücher, Zeitung, Vorlagen, App) mit 3-6 Berufstätigen eine Talk-Runde mit Lern- und Trainingseffekt zu gestalten, sind Sie bei OK-Englisch-Training genau richtig.

Neue Trainer/innen arbeiten das Trainer´s Training systematisch durch. Seit der Gründung 1985 ist es jedoch eine Herausforderung, traditionelle, wenig wirksame Lehr- und Lernmethoden durch moderne, dynamische zu ersetzen. Nach wie vor wird auf Lehrerseite die Theorie der Sprechpraxis vorgezogen.

Deshalb motivieren bei OK-Englisch-Training praxisnahe Trainer zum Sprechen. Grammatik sprachverliebt als Wissenschaft zu präsentieren, ist bei OK ein No-Go. Ok-Trainer/innen betrachten sie als das was sie ist: Eine notwendige Grundlage, um sicher und flüssig Englisch zu sprechen.

So wenig Theorie wie nötig, so viel Sprechpraxis wie möglich.

In jeder einzelnen Trainingsstunde.
Beispiel: Noch heute lernen Schüler in Schulen listenweise einzelne Wörter. Wort für Wort, Übersetzung für Übersetzung. Keine Entwicklung seit mehr als 100 Jahren erkennbar.

Dabei ist seit vielen vielen Jahren bekannt, dass der Mensch wesentlich wirksamer und ganzheitlicher lernt, versteht und sich erinnert, wenn er in kompletten Sätzen und Zusammenhängen Wörter und Situationen insgesamt denkt, spricht, hört und lernt.

Seit der Gründung von OK-Englisch-Training setzen wir Trainingsmethoden um, die dem natürlichen Lernen nahe kommen. Wer seine Muttersprache spricht, kann auch Englisch sprechen. Vorausgesetzt, er trainiert regelmäßig das Sprechen. Ex- und hopp-Trainings bringen wenig. Sind Sie Trainer*in, lesen Sie bitte hier "Aktion regelmäßiges Englisch-Training für die Sprechpraxis."

Es reicht aber nicht, wenn Trainerinnen und Trainer dies vermitteln. Berufstätige Teilnehmer/innen sind sehr häufig sehr stark in alten Glaubenssätzen verhaftet. So fallen sie aus Bequemlichkeitsgründen lieber in altes Schulverhalten zurück.

Einfach weil sie es von Schule und Uni so gewohnt sind. Lieber länger, umständlich und wenig effektiv lernen, als zeitgemäß mit kurzzeitigem Veränderungs-Prozess des Lernverhaltens.

Ein langer Prozess, Verhalten zu ändern. Selbst dann, wenn die neuen Vorteile eindeutig erkannt und verstanden werden. Glücklicherweise trainieren Teilnehmer/innen bei OK Sprechpraxis aktiv: Indem sie Englisch sprechen. Allein dadurch wird die englische Sprache ebenfalls ganzheitlich und wirkungsvoll trainiert. Englisch sprechen in ganzen Sätzen.

Berufstätige wählen oft nicht die für sie optimale Trainingsmethode.

Aus Unkenntnis. Ihr und unser Trainer-Job ist es, unseren Kunden und Teilnehmer/innen aufzuzeigen, welche sinnvolle Möglichkeiten sie haben, effektiv so zu trainieren. So dass sie sprachlich optimal speziell für ihre Aufgaben im Beruf trainieren. Lesen Sie dazu hier: So lernen Sie sicher Englisch zu sprechen. Entspannt für den Beruf.

Englisch sprechen lernen nach dem Pareto-Prinzip.

Sicher kennen Sie das im Beruf oftmals erkennbare Pareto-Prinzip? Dann werden Sie schnell neue Lern- und Trainings-Chancen erkennen. Lernen Sie neue Methoden kennen, die nachvollziehbar wirkungsvoll sind. Englisch sprechen lernen ist keine Wissenschaft sondern evolutionär einfach.

Sie sind Spezialist für Ihre berufliches Fachgebiet.

Lehrerinnen und Lehrer sind geschätzte Spezialisten für Schülerinnen und Schüler in Schulen. Sie vermitteln die wichtige sprachliche Grundlage und Theorie. Um Sprechpraxis zu trainieren, sind die Klassen zu groß, die Zeit so knapp wie die Lehrer. Schule vermittelt die Basis, den Rest das Leben.

OK-Englisch-Trainer/innen sind Spezialisten für Berufstätige, die Englisch im Beruf sprechen müssen. Diese haben Kunden, Kollegen, Geschäftspartner, Vorgesetzte, die Englisch sprechen. Sie benötigen Englisch-Sprechpraxis nicht nur im persönlichen Gespräch im Büro oder unterwegs bei Kunden und Partnern, sondern auch auf Messen, Vorträgen oder Präsentationen. Und, schlimmer für Untrainierte: Am Telefon. Und - da es immer noch schlimmer geht: Während der TELKO oder auch Telefonkonferenz.

Eigentlich ist die Situation der eines persönlichen Gespräches auf Englisch vergleichbar. Aber: Es sind meist Kolleginnen und Kollegen dabei. Objektiv gesehen nichts Besonderes. Subjektiv gesehen schon. Weil sich der Einzelne beobachtet, eingeschätzt, bewertet fühlt.

Überhaupt unterscheidet sich die Wahrnehmung einer Gesprächssituation für routiniert Englisch sprechende und sprachlich unsichere extrem. Von leichter Unsicherheit bis zu Angst oder gar geistigem Blackout reicht die Bandbreite, je nach Bedeutung oder auch Einschätzung der Situation.

OK-Trainer/innen arbeiteten in Unternehmen als Ingenieure, Kaufleute, Unternehmer, Spezialisten in den unterschiedlichsten Bereichen. Sie wissen, nicht nicht nur. wie es in einem Unternehmen aussieht, sondern kennen typische unternehmensinterne Abläufe, Strukturen und Verhaltensweisen des Managements oder der Mitarbeitenden eines Unternehmens.

Selbst wenn Unternehmen eine gemeinsame Unternehmens-Philosophie haben, handelt der einzelne Mitarbeitende nach typischen Verhaltensmustern. Beispiel Veränderung. Welcher Mensch mag Veränderung, besonders wenn er die Hauptarbeit damit hat.

Trainer*innen sollten aus eigener Berufserfahrung nachvollziehen können, wovon ihre Teilnehmer*innen sprechen. Nur dann entwickeln sich gute und auch entspannte Dialoge. Es gibt eine gemeinsame Basis.    

OK-Trainerinnen und -Trainer kennen den "Stallgeruch" deutscher, europäischer und international tätiger Unternehmen. Deshalb haben sie bereits die erste Voraussetzung, gute Trainer zu sein. Sind sie begeisterungsfähig und haben Humor, ist dies ein weiterer wichtiger Punkt.

Auch wenn Trainer *innen Muttersprachler sind oder aber viele Jahre beruflich im englischsprachigen Ausland aktiv waren, sind sie keine Sprachwissenschaftler.

Sie sind Sprach-Praktiker, die wissen, wie ein Wort, ein Fachbegriff, ein Satz, eine Redewendung in Unternehmen und Branchen verwendet wird. Nicht aus dem Dictionary, sondern praxisnah, so wie in Ihrem beruflichen Alltag.

So sind Sie sprachlich immer nah an Ihrem Beruf. Auch wenn Ihr Trainer selbstverständlich nicht in jedem einzelnen Beruf der Kurs-Teilnehmer/innen gearbeitet haben kann, so kennen sie alle grundsätzlich die Arbeit in Wirtschaftsunternehmen.

OK-Englisch-Training ist spezialisiert auf Englisch. Auf Englisch-Sprechpraxis, auf Englisch sprechen im Beruf. Jede Woche startet ein neuer Englischkurs, ein neues Englisch-Intensivtraining oder Bildungsurlaub. Garantiert. 51 Wochen im Jahr. Seit 1985. 

Brauchen Sie Englisch-Sprech-Praxis innerhalb der nächsten Wochen für eine neue Tätigkeit oder ein Vorstellungsgespräch? Lesen Sie in "Wie lerne ich schnell Englisch?" effektive Trainingsmethoden. Englisch-Intensiv-Training für Ihren Beruf. 

Die Zusatz-Motivation für Ihr nächstes Englisch-Training: Ihr Bundesland weiß, wie wichtig Englischtraining für Ihren Beruf ist. Deshalb bezahlt es 50% Ihrer Trainingskosten mit dem QualiScheck. Nutzen Sie Ihre Chancen. Trainieren Sie Englisch-Sprech-Praxis und sparen so die Hälfte des Preises.

Manche Trainer*innen finden es normal, dass ihre Teilnehmer*in

,,, nach der gebuchten Anzahl von meist 11 Trainings-Stunden ihr Training beenden.

Dies, obwohl Teilnehmende ausdrücklich versichern, das Training habe ihnen sehr gut gefallen, es habe sie in ihrer sprachlichen Entwicklung weitergebracht, Trainer*in war supertoll, einfühlsam, qualifiziert …
Alle Beteiligten scheinen sehr zufrieden

Interessant ist dabei doch, dass dieser positive Abschluss exakt nach 11 Stunden eintritt.

Noch interessanter, dass sich offenbar alle Beteiligten dabei wohlfühlen. Dabei ist diese Zahl
11 doch nur ein zufälliger Wert. Willkürlich festgelegt.

Und doch erreichen viele Trainer*innen offenbar das vom Teilnehmenden angepeilte Ziel:
Sicher und besser Englisch zu sprechen. So, dass das bisherige Problem jetzt gelöst ist
oder realistischer gesagt: „Es scheint gelöst!“

Welches Zufalls-Natur-Phänomen haben wir hier? 

Trainer*innen haben einen entscheidenden Anteil daran, ...

ob Teilnehmende Einzel- aber auch Gruppen-Trainings fortsetzen oder nicht.

Dabei ist dauerhaftes Training kein vordergründiges Umsatz- oder Einkommens-Thema für Trainer*innen und/oder OK-Englisch-Training, sondern eine Win-Win-Situation ALLER Beteiligten.

Geben Trainerinnen ihren Teilnehmenden neben motivierendem Lob an den passenden Stellen
keine regelmäßigen Hinweise darauf, ob mit dem bisherigen Training das von ihnen selbst gesetzte Trainings-Ziel bereits erreicht wurde, wird beinahe grundsätzlich nicht verlängert.

Fehlen diese entscheidenden Trainer-Impulse, verlängern ihr Training nur extrem willensstarke, realitätsnahe und zielstrebige berufstätige Menschen aus eigener Intuition und Kraft heraus.

Pauschale Zeitknappheit gepaart mit der limbischen Instruktion, die uns einredet, uns nicht zu überfordern, uns ein schönes Leben zu bereiten, lässt die Entscheidung oft gegen eine Fortsetzung pendeln.

Menschen neigen dazu, Notwendiges aufzuschieben, sei es noch so vernünftig es zu tun. Wir gaukeln uns vor, unseren anspruchsvollen Job auch mit durchschnittlichem Englisch zu bewältigen. Wir verdrängen schlechte Gefühle, die wir bereits kennen, weil wir ungenügend Englisch sprachen. Unsere genetisch verankerte Hoffnung: "Es wird schon nicht wieder so schlimm werden."

Unsere Intuition verführt uns stets, den Weg des geringsten Widerstands gehen: „Ach, ich setze mal kurz aus!“ Wir Trainer*innen helfen diesen Berufstätigen. Diese sind uns nach einiger Zeit dankbar dafür, dass wir Ihnen halfen, sich FÜR ihre sprachliche Weiterentwicklung zu entscheiden.
Weil sie sich später nach der Überwindung, besser fühlen. Sie setzten das Training fort, sie fühlen sich jetzt in Englisch-Gesprächen entspannter, souveräner, erleben mehr Lebensqualität.

Selbstverständlich entscheiden dies allein unsere Kunden. Aber wir sind fähig, Ihnen Entscheidungshilfen zu geben, mit denen sie die für sich sinnvollste Lösung finden, nicht die bequemste. Eine Lösung, die ihnen hilft, ihren Job sprachlich so zu erfüllen, dass es ihrer
meist höheren beruflichen Qualifikation entspricht.

Sagen der Teilnehmende „für meinen Job brauche ich Level B1/B2“ und bis jetzt ist nur A2/B1 erreicht,
ist eindeutig, dass er weitertrainieren MUSS, um das zu erreichen, was er sich vornahm. Regelmäßige kurze Erinnerungen festigen eigene Denkmuster, helfen Gewohnheitsabläufe zu festigen.

Vertuschen sowohl Trainerin als auch Teilnehmerin die Realität, ...

der noch mangelhaften Sprech-Praxis auf Schüler-Niveau statt auf Führungs-Kräfte-Level, ...

ist es naiv von dem Teilnehmenden dies zu ignorieren und nachlässig von Trainerinnen, nicht darauf hinzuweisen. Trainer*innen, die bewusst kommunizieren: „Du bist auf dem richtigen Weg, du machst Fortschritte, jedoch hast du sprachlich dein Ziel noch nicht erreicht", helfen mit freundschaftlicher Ehrlichkeit.

Wir verkaufen keine sinnlosen Staubfänger, sondern die Basis, dass Menschen heute und in Zukunft ihren Beruf sprachlich erwartungsgemäß erfüllen, fähig sind, sich und ihre Familien entspannt zu versorgen. Wir bieten höhere Lebensqualität, weniger Stress, weniger Bedenken, Angst vor dem nächsten Englisch-Telefonat, dem nächsten Online-Meeting auf Englisch.

Zeigen Sie einfache Sprach-Beispiele, die Teilnehmenden das bildhaft verdeutlichen, welchen sprachlichen Standard dieser Teilnehmende im Moment erfüllt. Bitten Sie danach einfach um die Kunden-Einschätzung. Reicht das für deinen Job? Das genügt.

Teilnehmende sind meist unsicher.

Informieren Trainer*innen nicht sachlich, ...

siegt die Bequemlichkeit. Resultat: Keine Verlängerung. Gute Trainer*innen, die Trainings-Ziel und bisherigen Level objektiv einschätzen, trainieren ihre Teilnehmenden teilweise jahrelang im Einzeltraining. Nicht etwas, weil Teilnehmende nichts dazu lernen, sondern gerade, weil sie erst mit der Dauer des Trainings mehr und mehr ihre eigenen sprachlichen Defizite erkennen.

Sie erkennen zunehmend Zusammenhänge, warum es im Job hakelige Gespräche, Missverständnisse in der Vergangenheit gab. Denken sie bewusst nach, möchten sie diese Situationen auf keinen Fall erneut erleben.

Ihr Bewusstsein erfasst erst nach einiger Zeit dass es bei einem Training nicht um "schnelles Schul-Lernen" geht, sondern um Können, um nachhaltige, ganzheitliche Sprech-Praxis. Und - dass die Sprech-Praxis schwindet, sobald das Training nachlässt.

Es ist Ihr professioneller Service für die Teilnehmerin, während jeden Trainings einige Sekunden darüber zu sprechen, wie zerbrechlich Sprech-Praxis ist. Dann, wenn Trainings-Pausen entstehen. Zwei Wochen genügen, damit Sprech-Praxis beginnt, löchrig zu werden.

Sobald Teilnehmende durch Sie ein Bewusstsein dafür entwickeln, erkennen sie den Handlungsbedarf selbst. Sie erkennen durch Sie Parallelen zum Sport, von handwerklichen Fähigkeiten und verabschieden sich von ihren eingefrästen Schul-Denkmuster: Mit Theorie lerne ich Sprechen. Wie in unserer Kindheit bewiesen, ist es genau anders:

Durch Sprechen lerne ich Sprache. Konsequenz: Möglichst ständig im Sprech-Training zu bleiben.

Entscheidend ist selbstverständlich ebenfalls, ob Teilnehmende ein längeres Einzel-Training finanzieren können. Sind sie beruflich qualifiziert mit entsprechendem Gehalt, gehört es zu ihren Arbeitnehmer-Pflichten, sich auch auf Englisch gut, sicher zu verständigen. Die eigene Qualifikation kann nur so gut von Gesprächspartnern erkannt werden, so weit es die sprachlichen Fähigkeiten zulassen

Sinnvoll und eine Hilfe, genau das Berufstätigen bewusst zu machen.

Professionelle Teilnehmende wie auch Trainer*innen wissen bereits nach 6-8 Trainingsstunden, dass
zur Zielerreichung mehr als 11 Trainings nötig sind. Die Verlängerung ist somit beim Kunden bereits vor der 11. Trainings-Stunde beschlossene Sache, so dass das Training unterbrechungsfrei fortgesetzt wird.