Vergleich: Welcher Englischkurs ist der beste?

Wo trainieren Sie effektiver? Was meinen Sie?

Vergleichen Sie.
Schnell-Check: Die 12 wichtigsten Kriterien.

Vergleichen Sie Englischkurse nach folgenden Kriterien:

Welcher Englischkurs oder welche Trainingsart für Sie persönlich die richtige und beste ist, hängt von Ihrem Anspruch und von den Aufgaben ab. Schreiben und lesen Sie überwiegend englische Texte und kann sich daran vorerst nichts ändern, genügt ein traditioneller Englischkurs oder ein Online-Training. Müssen Sie dagegen Englisch sprechen und verstehen können, benötigen Sie ein Praxis-Training.


Beurteilen Sie Ihre persönliche und berufliche Situation mit dem Schnell-Check: Die 12 wichtigsten Kriterien. Vorteile und Nachteile einzelner Trainingsarten. Welche Unterschiede gibt es? So bekommen Sie das Training, das Sie sich wünschen und das Sie für Ihren Beruf brauchen. Welche Trainingsart, welcher Sprachkurs hat welche Vorteile und Nachteile?"


So bekommen Sie das Training, das Sie sich wünschen und das Sie für Ihren Beruf brauchen:


  • In welcher Zeit möchte ich welche Fähigkeiten erreichen? Kurz-, mittel, langfristig? Wie intensiv darf/muss es sein?
  • Möchte ich dauerhaft im Sprechtraining bleiben oder schnell für ein bestimmtes Ereignis, zum Beispiel ein Vorstellungsgespräch, eine Messe, eine Präsentation oder ähnliches die Fähigkeit erreichen, besser Englisch sprechen zu können.
  • Möchte ich besser Englisch sprechen können oder eher mein theoretisches Wissen für Schriftenglisch, Verständnis oder Literatur vertiefen. Bei einem Theoriekurs darf man nicht erwarten, danach Englisch sprechen zu können.
  • Damit man genau das erhält, was man erwartet, sollte ein kostenloses Probetraining angeboten werden.
  • Versäumte Trainings sollten kostenlos nachgeholt werden können.
  • Sie sollten jederzeit die Möglichkeit haben, den Kurs zu wechseln. Sei es, weil der Kurslevel nicht ideal für Sie ist (zu fortgeschritten oder zu wenig fortgeschritten für Sie) oder weil Ihnen etwas anderes nicht zusagt.
  • Wie groß ist die Gruppe? Möchten Sie überwiegend Theorie lernen, ist die geringe Gruppengröße nicht so wichtig wie bei einem Kommunikationstraining, in dem Sie überwiegend lernen und vor allem trainieren möchten, besser und flüssiger Englisch zu sprechen. Je weniger Teilnehmer, desto besser. Mehr als 4-6 Teilnehmer/innen sollten nie in einer Gruppe sein, wenn Sie selbst Sprechpraxis gewinnen möchten.
  • Lösungen, wenn Sie wenig oder unregelmäßig Zeit haben, nutzen Sie nur Trainings, die dies berücksichtigen.
  • Ihr PC-Sprachprogramm macht, was Sie möchten - Ihre Gesprächspartner auch? Wenn Sie mit PC, das heißt ohne Gesprächspartner lernen, spiegelt das nicht reale berufliche Situationen wider.
  • Klassischer Sprach-Gemischtwarenladen oder Spezialist?
  • Gehen Sie keine faulen Kompromisse ein. Buchen Sie das Training, das Ihnen konkret hilft, genau Ihr sprachliches Ziel zu erreichen. Es bringt Sie hinterher nicht weiter, wenn Sie erneut überwiegend Schul-Theorie lernten, statt Job-Sprechpraxis trainierten.
  • Engagierter Praktiker mit beruflicher Auslandserfahrung gegenüber Schul-Pädagoge mit Uni-Erfahrung? Fragen Sie, welches berufliche Vorleben genau der Trainer hat, den Sie als Trainer haben werden.
  • Was Sie unbedingt VOR Kursbeginn und VOR verbindlicher Anmeldung mit der Sprachschule klären sollten:
  • Wie sollten die Gruppen zusammengesetzt (Level?) sein?
  • Was ist geeigneter für SIE - deutscher Trainer oder Muttersprachler?
  • Lassen Sie Verstand UND Bauchgefühl entscheiden.
    - Aktivismus oder realistische Ziele?
    - Kurzes, langfristiges, Intensivtraining, Einzeltraining - alle Vor- und Nachteile
    - Intensiv-Englischkurs oder Auslandsaufenthalt?
    - Mein Englisch Training - Im Unternehmen streng geheim?
    - Wer fragt gewinnt - Unterstützung oder Geld.

Kostenloses Probetraining vereinbaren?
 Wann sind in einem Englisch-Intensiv-Training Plätze frei?
Haben Sie eine Frage? E-Mail - Telefon: 0 67 21 - 99 47 41.