Sprach-Zertifikat nach Ihrem Englischkurs

... Ihr OK-Europa-Zertifikat entspricht GER - Europäischer Referenzrahmen für Sprachen.

Zertifikat von OK-Englisch-Training. Das Europa-Zertifkat der meist ausgegebenen Level A2, B1, B2, C1

Zum Abschluss des Intensiv-Englischtrainings erhalten Sie ...

Ihr "Europa-Zertifikat".

Sie erhalten ein Zertifikat entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen - GER -Common European Framework of Reference for Languages). Level A2, B1, B2 oder C1.

Teilnehmer*innen unserer Crashkurse, Wochenend-Trainings oder Intensiv-Englischkurse erhalten das Zertifikat regulär am Ende des letzten Trainingstages.

Teilnehmende unserer Englischtrainings, die 1-2 Mal pro Woche stattfinden, erhalten das Zertifikat auf Anfrage am Ende des Englischkurses. 

Teilnehmer*innen der Englischkurse (1-2 Mal pro Woche) mit Kurszeiten zwischen 4 Monaten und 16 Monaten qualifizieren sich je nach Vorkenntnissen und sprachlicher Entwicklung mit Zertifikaten von Level A2 - C1.

Ein Zertifikat am Ende eines Trainings baut auf.

Sie erleben dabei, dass Sie das, was Sie lange planten, jetzt tatsächlich begannen und mit einem Zwischenergebnis zu einem
Abschluss brachten. Aber: Nach der Goldmedaille ist vor der Goldmedaille. Ohne regelmäßiges Training flieht Sprech-Praxis.
Anders als theoretische Kenntnisse, die Sie sich teilweise länger merken, verliert sich Sprech-Praxis ohne Sprech-Training

Den momentanen Stand der Sprech-Praxis zertifizieren wir Ihnen. Mit Englisch-Schulkenntnissen, die zu Beginn des Intensiv-Englischkurses
zwischen A2 und B1, bei sehr praxisorientierten Englischlehrern in der Abiturklasse, Leistungskurs auch bei Level B2/C1 liegen können. 

Das Zertifikat bringt Ihnen Vorteile bei der nächsten Bewerbung.

Das Abschluss-Zertifikat am Ende eines überwiegend theoretisch durchgeführten Englischkurses ist Standard bei berufstätigen
Bewerbern. Ein Zertifikat in der Bewerbung, das Ihre Fähigkeit, sicher und spontan Englisch zu sprechen belegt, haben dagegen sehr wenige.

Ihr erster Schritt zu einem Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Bewerbenden. Diese verfügen über eine vergleichbare Qualifikation und ähnliche Berufserfahrung wie Sie. Aber sind sie in der Lage, sich ebenso sicher auf Englisch zu verständigen? So wie Sie nach Ihrem Intensiv-Englischkurs? Liegen zwischen Ihrem Englischkurs bei uns und Ihrer Bewerbung nicht mehr als ein Jahr, werden Personalverantwortliche schon vor dem Vorstellungsgespräch Ihre im Zertifikat ersichtliche Sprechpraxis als eindeutigen Vorteil sehen, der dem neuen Unternehmen nützlich ist.

Ist Ihr Zertifikat noch relativ frisch, erleichtert es Ihnen zudem den englischsprachigen Teil des Vorstellungsgespräches. Liegen zwischen einem
Englischtraining und dem Vorstellungstermin jedoch einige Monate, werden Sie selbst feststellen, dass ein Aufbau-Training sinnvoll ist. Es lässt Sie entspannt ins Vorstellungsgespräch gehen. So konzentrieren Sie sich auf den Inhalt des Interviews, statt in schwierigen Gesprächs-Passagen abgelenkt, fiebernd zu überlegen: Wie sage ich das jetzt überzeugend auf Englisch?

Steht in der Stellenbeschreibung, beziehungsweise Job Description, Englisch in Wort und Schrift? Das Intensiv-Englisch-Training ist eine sprachliche Fort- und Weiterbildung. Legen Sie das Zertifikat des Intensiv-Englischkurses deshalb unbedingt der Bewerbung bei.  Auch das Zertifikat für einen Englischkurs, den Sie dauerhaft mehrere Monate oder Jahre besuchten, um Ihre Sprachkenntnisse zu erhalten und aufzubauen.

Es dokumentiert bereits in der Bewerbung, dass Sie ausdauernd und langfristig an Ihren Fähigkeiten arbeiten. Das Zertifikat zeigt bereits bei erster Durchsicht der Bewerbung Eigeninitiative und Bereitschaft: Dieser Bewerbende erweitert seine Fähigkeiten und Wissen.  Der Bezug zur neuen Tätigkeit ist für Personalleiter*innen überzeugend gegeben. 

Zur Bewerbung ordnen Sie Ihre  Zertifikate und Bescheinigungen im Anschluss an die höchste Berufs-Qualifikation, bzw. Ihren höchsten Bildungsabschluss. Personalverantwortliche sollten diese zuerst entdecken. Bedenken Sie, dass Bewerbungen heute meist im Schnellverfahren gesichtet werden. Das bedeutet für die Bewerbenden: Das Wichtigste zuerst

Haben Sie Qualifikationen vor vielen Jahren erreicht, nicht aufgefrischt, die nicht mehr dem heutigen Standard entsprechen? Befreien Sie diese aus Ihren  Bewerbungs-Unterlagen aus. Selbstverständlich ist die 'Halbwertszeit' von Zertifikaten und Bescheinigungen abhängig von der Branche, in der Sie tätig sind. Als Faustformel gilt: Bescheinigungen, älter als 5 Jahre, verlieren an Relevanz. Sie verstopfen den Aufmerksamkeits-Kanal der Assistenten und Personaler. Den wollen Sie als Bewerbender für Wichtiges, Aktuelles, Entscheidendes frei halten. 

Bewerbende um einen Ausbildungsplatz legen das Abschlusszeugnis der Bewerbung bei. Sind Sie bereits jenseits der dreißig Jahre, verzichten Sie auf Schulzeugnisse in der Bewerbung. Ihre Arbeitserfahrung, Ihre persönlichen Stärken und inzwischen erreichte Qualifikation zählen mehr. Im Vorstellungsgespräch selbst punkten ohnehin nicht mehr Ihre Zertifikate.

Wie überzeugend und anschaulich erwecken Sie Ihre Fähigkeiten, Ihre persönlichen Stärken und Ihr  Berufs-Erfahrung  zum Leben.  Aus Behauptungen wird nachvollziehbare Realität.  Im englischsprachigen Teil des Vorstellungsgespräches beweisen  Sie als Bewerbender Englisch-Sprech-Praxis anschaulicher als es ein Zertifikat könnte. Haben Sie Englisch-Schulkenntnisse, gelingt Ihnen dies ebenso, wie vielen anderen Berufstätigen.  4-Tage-Intensiv-Englischkurs oder Vorstellungsgespräch auf Englisch für Bewerbende.

Englisch "erleben", statt stures pauken! Innerhalb der kleinen Gruppe hat unser Trainer Gary Lux die Kommunikation wunderbar gefördert, unaufdringlich korrigiert und uns "nebenbei" wertvolle Infos über Land und Leute mitgegeben. Zusätzlich Tipps, wie das Englisch weiter zu verbessern ist! Meine Erwartungen wurden erfüllt und ich kann mir ein weiteres Training durchaus vorstellen!
Weitere bestätigte Teilnehmer-Meinungen ... 

MARION MÜLLER, Kunden-Meinung/Google-Rezension: 5 Sterne

Cambridge English gemischt mit US English ist sinnvoll,

denn manche Berufstätige benötigen beide Sprachen in ihrem Beruf. Sie zu unterscheiden und gezielt anzuwenden ist dann wesentlich. Auch wenn US English und British English vordergründig gleich erscheinen, bestimmt die passende Auswahl, ob Sie beruflich Gesprächserfolg haben oder nach peinlichen Missverständnissen ein Problem.  

Unangehme Folgen? Nicht für Sie. Die neuen Kenntnisse und die Umsetzung im Live-Training bewahren Sie davor. Unterschiede zwischen British English und U.S. English, American English erkennen Sie, beachten es, handeln sprachlich danach. Ihr Trainer, Gary, bereitet Sie, je nach Ihrem Bedarf auf beides vor.

Ihr Certificate of English, Ihr Zertifikat  liegt am Ende des Englisch-Sprachkurses für Sie bereit. Haben Sie Fragen, rufen Sie einfach an. Tel.  0 6 7 2 1 - 99 47 41 oder E-MailFragen und Antworten zu ungewöhnlich wirksamen OK-Englischkursen. Preise aller OK-Englischkurse lesen Sie hier ...

Sie wissen nicht, welchen Sprach-Level Sie haben? Hier geht´s zur Einstufung" Die Zusatz-Motivation für Ihr nächstes Englisch-Training: Die Regierung Ihres Bundeslandes weiß, wie wichtig Englischtraining für Ihren Beruf ist. Deshalb bezahlt es 50% Ihrer Trainingskosten mit dem QualiScheck. Nutzen Sie Ihre Chancen. Trainieren Sie Englisch-Sprech-Praxis

Info: 0 67 21 - 99 47 41

Einfach jetzt anrufen oder per E-Mail  erfragen: 
Trainingstermine, freie Kursplätze. Beginn JEDE Woche.  

Sprechen Sie sicher und entspannt Englisch im Beruf. 
4-Tage-Intensiv-Training - Englischkurse abends - Bildungsurlaub

Weisser Hintergrund
100 Prozent Englisch-Sprech-Garantie, Im Englischkurs sprechend Englisch lernen - ohne Theorie-Infarkt
  •   Elementare Sprachverwendung: A1 und A2
  •   Selbstständige Sprachverwendung: B1 und B2
  •   Kompetente Sprachverwendung : C1 und C2

Beginn JEDE Woche

Um Ihnen Englischkurse mit Zertifikat jede Woche anbieten zu können, also auch genau dann, wenn Sie einen benötigen, finden diese nicht unregelmäßig in vielen Städten Deutschlands statt, sondern zentral in Wiesbaden, so dass Teilnehmer*innen aus allen Städten Deutschlands, Österreichs,  der Schweiz und Luxemburg die Kurse nutzen können.

Beginn-Garantie

Mit der Beginn-Garantie und der Kursdurchführungs-Garantie in 52 Wochen im Jahr, an 360 Tagen, auch samstags und sonntags oder an Feiertagen sind wir immer für Sie da, wenn Sie uns brauchen. Für Ihren Job oder für Ihr Vorstellungsgespräch, das Sie erfolgreich für sich entscheiden möchten.

Praxis statt Lehrbuch

In traditionellen Englischkursen  lernen Sie Vokabular und Grammatik - überwiegend theoretisch. In einem Praxis-Training sprechen Sie von Anfang an Englisch. So trainieren  Sie leichter und schneller. Das Zertifikat ist anerkannt, dient Ihnen zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber oder als starkes Argument für Ihre nächste Bewerbung.

Behaupten Sie von sich ...

"ich spreche schlecht Englisch!"?  Die meisten Berufstätigen versuchten es gar nicht erst, weil Englisch sie in der Schule nicht interessierte oder sie schlechte Erfahrungen machten. Langte bis Ende des letzten Jahrhunderts Schulenglisch-Theorie, um E-Mails zu schreiben und zu verstehen, nimmt mittlerweile der Druck zu mehr Sprech-Praxis massiv zu.

Bei ungünstigem Konjunkturverlauf, erhöhter Arbeitslosigkeit werden  Bewerber*innen mit guter Sprech-Praxis verständlicherweise bevorzugt. Macht das Englisch-Training Spaß, lernen grundsätzlich alle Menschen Englisch zu sprechen und zu verstehen.

Die oft gehörte Aussage "Ich bin sprachunbegabt" ist wissenschaftlich eindeutig widerlegt.  Sind Sie gesund, lernen Sie auch Englisch sprechen und verstehen. Selbst im Alter. Bedenken Sie: Selbst der dümmste Muttersprachler kann Englisch.

zurück zur Startseite ...